#nowreading Jonathan Safran Foer: Tiere essen

Ich reime, also bin ich.


Posted on März 18th, by Frau Erdnussbutter in Allgemein, Digitale Welt. No Comments

Manche sagen, Twitter sei der Tod der höheren Literatur. Zum Glück belehren uns manche Zeitgenossen eines Besseren, auf der Suche nach poetischen Kostbarkeiten in den virtuellen Weiten.

Nachdem Tiny Tales vor gefühlten Ewigkeiten mit seinen Kurzgeschichten in dramatischen 140 Zeichen zu einiger Berühmtheit gelangte, mischt nun Pentametron die Netzgemeinde mit shakespeareartigen Reimen auf.

With algorithms subtle and discrete / I seek iambic writings to retweet.

Wie er das macht: Mit seiner findigen Reimemaschine sucht er nach Tweets, die dem jambischen Versmaß entsprechen, sprich zehn Silben haben, und speichert diese in seiner virtuellen Bibliothek. Dort warten sie stoisch, bis ein geeigneter Reimpartner auftaucht. Voilà, und fertig ist die Social-Media-Poesie!

Ein paar der schönsten Ergüsse hier:

 

 





Hinterlasse eine Antwort