Attendre et espérer!

Harren und Hoffen. Was zunächst nach einem sehr leeren Glas klingt (das übrigens nie voll sein wird), wird zur Weisheit für alle Optimisten, wenn man den Sprechenden kennt. Bücher können eben so oder doch ganz anders sein. Sicher ist nur, jedes Buch findet seinen Leser. Ein paar davon gehören mir und werden für euch detailliert zerpflückt, abgeschmeckt und genossen.

Weil auch in mir eine kleine Leseratte wohnt, die mit Lasse aus Bullerbü aufgewachsen ist, mit Bilbo das Auenland verließ und im Dunklen Turm das Gruseln lernte. Die kleine Alphabetikerin ist noch da, aber sie versteckt sich oft hinter einem Berg voll (nein, nicht Zauber) Arbeit und fauler Ausreden. Das hat jetzt ein Ende.
Eine Woche gebe ich mir Zeit für jedes Buch. Sonntag mache ich mir dann kein Abendbrot, sondern Gedanken. Mal schauen, wer mir alles auf meiner Reise begegnet.

Nochmal zurück. Harren und Hoffen? Kein anderer, als der gebeutelte Edmond Dantes sagte das: Alle menschliche Weisheit liegt in den zwei Worten: Harren und Hoffen!

Mehr, mehr, mehr

Schreibe einen Kommentar